Zu sich selbst finden – 16 Tipps um zu finden wonach du suchst

Zu sich selbst findenSich selbst finden und in sich ruhen ist gar nicht mal so einfach. In diesem Beitrag lernst du ein paar Methoden kennen um dich wieder selbst zu finden. Es gibt dafür verschiedene Gründe. In jedem Menschen stecken Fragen wie:

  • Wer bin ich?
  • Was mache ich in meinem Leben?
  • Wo möchte ich in der Zukunft hin?

Wir verlieren uns ständig in unserem Sein und oft stellen wir uns in schwierigen Phasen unseres Lebens diese Fragen. Doch wie kommt es dazu? Selbstfindung und sich wieder finden ist ein wichtiger Baustein in unserer heutigen schnell lebenden Modernen Zeit der Gesellschaft und gar nicht mal so leicht. Ein guter Grund um sich langsam an dieses Thema heran zu tasten.

In diesem Artikel verrate ich dir alle sich selbst finden, Tipps und Denkweisen die mir auch in schwierigen Phasen meines Lebens geholfen haben!

Was bedeutet eigentlich Selbstfindung?

Es geht darum einen Zugang zu dir selbst zu finden. Du kennst deine Bedürfnisse und weißt was du brauchst. Du hast bestimmte Werte in deinem Leben nach denen du strebst. Du versuchst das Beste aus dir zu machen und dein Leben so zu gestalten, dass du jeden Tag glücklich und zufrieden schlafen gehen kannst. Es ist viel mehr, als sich selbst nur zu kennen.

Selbstfindung und an sich selbst glauben, warum nur so schwierig?

Wer bin ich? Ist die wichtigste Frage die du dir in deinem Leben stellen kannst. Durch Fragen versuchen wir aktiv nach Antworten zu suchen, das bringt uns in Bewegung und wir probieren dadurch viele neue Dinge und Möglichkeiten aus. Doch irgendwie erfüllt uns nichts davon.

Wir befinden uns in einem endlosen Labyrinth voller Verwirrung und vergebens finden wir unser Glück. Dieses Problem liegt daran, dass wir uns nicht wirklich entscheiden können.

Auch ist diese Reise mit vielen Ängsten und Baustellen verbunden und es bedarf ein starkes und flexibles Grundgerüst. Wir müssen alte Verhaltensweisen und Denkweisen loslassen, neue Erfahrungen erleben und einordnen, vieles dazu lernen und uns stetig weiterentwickeln.

Wenn du immer das selbe tust, wirst du immer wieder auf die Nase fallen. Es geht darum dich von Grund auf zu verändern, dabei liegt die ganze Schwierigkeit!

Zu sich selbst finden ist die Grundlage für ein glückliches Leben

Wenn du dich mit dir selbst beschäftigst, du dir ein Stück näher gekommen bist und weißt wohin du dein Leben lenken möchtest, dann hält dieser Prozess dir folgende Fähigkeiten warm:

  • Du wirst ein harmonisches und mit dir im Einklang lebendes Leben führen.
  • Du wirst eine glasklare Vision von deinem Leben haben und die richtigen Entscheidungen treffen.
  • Du wirst ein ganz neues Lebensgefühl bekommen und wahre Stärke entwickeln.
  • Du wirst Selbstwertgefühl aufbauen, bis hin zu einer vollständigen Selbstliebe.
  • Du wirst danach streben positives zu erzeugen und erkennst die Gesetzte der Energien.
  • Du wirst einfach ein mega glückliches Leben führen.

Jetzt zeige ich dir einige Möglichkeiten um heraus zu finden, wie du in null Komma nichts dich finden kannst und erkennst was du wirklich in deinem Leben machen möchtest. Das hört sich gut an? 🙂 Dann los geht`s:

Zwischen der Einstellung und unserem handeln

Hier können wir Selbstfindung in zwei Bereiche spalten: Das denken und das tun. Diese müssen Hand in Hand gehen um eine Gesunde und stetige Entwicklung zu gewährleisten.

Diese Methoden eignen sich perfekt um deinen Selbstfindungs Prozess zu starten. Du kannst gerne darüber nachdenken und eigene Ideen mit einfließen lassen. Ich kann dir Richtlinien bieten, doch nur du selbst trägst die Entscheidung und kannst dich ändern!

1. Akzeptiere erst einmal

Manchmal hilft es, wenn man die Situation, in der man sich gerade befindet, einfach akzeptiert. Egal was du tust oder wo du dich befindest. Wenn du merkst, dass du stehen geblieben bist, kann Akzeptanz unglaublich heilend für den gegenwärtigen Augenblick sein. Lasse den Moment einfach zu.

Sei dabei auch offen für neues. Eine Haltung der Akzeptanz fördert deine Neugierde um neue Erlebnisse zu sammeln. Halte deine Augen offen und sei neugierig.

2. Dich deinen Ängsten stellen

Oft ist es so, dass wir automatisch vorsichtig werden, wenn wir Angst bekommen. Das ist auch gut! Aber in unserer persönliches Entwicklung kann es uns Nachteile einfahren. Wir verschließen uns somit dem Abenteuer des Lebens der Erfahrung die wir brauchen um zu lernen und zu wachsen.

Jedesmal, wenn du deine Angst überwunden hast, steigt dein Selbstvertrauen. Dadurch spürst du immer mehr, was dir mehr oder weniger Freude bereitet.

3. Positiv bleiben

Deine Gedanken sind die Auslöser deiner Gefühle. Oft verleiten wir uns mit negativen Gedanken in ungesunde Verhaltensweisen. Übernehme Verantwortung und bekomme eine positive Einstellung gegenüber dem Leben. Du sollst dir keine positive Illusion erschaffen, sondern in schwierigen Moment, bewusst und ruhig bleiben. Eben nicht ins negative zu verfallen.

4. Sich wiederfinden durch Fragen

Fragen können ein unglaublich starkes Medium sein, wenn es um Veränderung geht. Du musst dich ernsthaft fragen, was du in deinem Leben möchtest. Wohin du möchtest. Wer du selbst sein möchtest. Auf Fragen bekommst du Antworten. Wenn du auf der Suche bist.

Frage dich:

  • „Was möchte ich ernsthaft in meinem Leben?“
  • „Was würde mich in meinem Leben zu tiefst erfüllen?“
  • „Was für Konsequenzen werde ich tragen, wenn ich mich jetzt nicht dazu auftue?“

Fragen sind unser neuer Wegweiser. Horche in dich hinein und höre dabei auf dein Bauchgefühl.

5. Tagebuch schreiben

Tagebuch schreiben kann sehr effektiv sein. Man kann sein Verhalten reflektieren um ein besseres Verständnis für sich und sein handeln zu bekommen. Es ist ein Weg zu mehr Klarheit und Transparenz. Es kann dir Möglichkeiten der Neuerschaffung und Neugestaltung deines Lebens aufzeigen. Versuche täglich ein paar Sätze in dein Tagebuch zu schreiben.

Zu sich selbst finden mit konkreten Handlungen

Jetzt kommen wir zum praktischen Teil dieses Beitrags. Alles entscheidet sich in deinem tun, denn wenn du nichts machst geschieht auch nichts. Und es ist sogar gefährlich, wenn du nichts tust! Wir leiden dadurch nur unnötig und die Gefahr besteht, dass wir uns vollkommen verschließen und den Draht zu uns verlieren. Leben ist Bewegung und Energie. Also, verwandel dies in ein einfaches Spiel und trau dich. Suche dir dabei eins oder zwei Handlungen heraus und probiere was zu dir passt.

1. Zu sich selbst finden durch die Natur

Ja du hast richtig gelesen! Verbinde dich mit der Natur und werde ihr bester Freund. Die Natur kann uns einen Augenblick der Gegenwart schenken in dem unser Verstand ruhig und friedlich wird. Gehe in einen Wald, nehme eine vorurteilslose Haltung ein und nehme bewusst wahr:

  • Höre
  • Sehe
  • Rieche
  • Schmecke

Sie offenbart uns den Moment der Zeitlose Gegenwart. Alle Wesen auf diesem Planeten sind mit Natur verbunden. Du bist die Natur! Wir sind friedlich, still, bewusst, liebevoll, einzigartig, wundervoll, schön.

3. Zu sich selbst finden durch die Liebe

Eine Partnerschaft oder eine Liebe kann uns zu uns selbst führen. Unser Partner ist wie ein Spiegel, oft ist es so, dass wir uns durch unseren Partner selbst erkennen können. Hast du mal dahinter geschaut?

Liebe, aber liebe aus deinem Herzen und nicht nach deinem Verstand. Die Liebe leitet keinen anderen Wunsch als sich selbst zu erfüllen. Liebe ist ein Phänomen und so weit wie der Kosmos.

Mache ein paar Übungen um deine Selbstliebe zu stärken und ein komplett neues Lebensgefühl zu bekommen!

4. Zu sich selbst finden durch Meditation

Meditation kann wahre Wunder bewirken! Es ist das ultimative Medium sich wieder selbst zu finden. Es ist eine Möglichkeit, die tief in dein Sein eindringen kann. Deinen doch so beschäftigten Verstand zur Ruhe zu bringen und sich ernsthaft mit dir und deiner inneren Welt zu beschäftigen. Meditation hat positive Auswirkungen auf deinen Geist und deinen Körper. Hier findest eine Meditations Anleitung für Anfänger.

6. Zu sich selbst finden durch einen Neuanfang

Lass dein altes Leben hinter dir und lass es eine ernsthafte Entscheidung sein einen Neuanfang zu starten. Neuanfängen können sehr transformativ und reinigend sein, sie durchbrechen deine Ängste und lassen dich in deiner Erfahrung wachsen. Sei Selbstständig und packe dein Leben an, du besitzt die Kraft um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

7.  Sich wiederfinden durch eine Leidenschaft

Du brauchst was, was du wirklich gerne macht. Eine Passion, die dich antreibt. Wofür du brennst alles zu tun. Diese kann dir in schwierigen Situationen helfen deine Krisen zu überwinden und wieder zu sich selbst zu finden. Du kannst dich in ihr verlieren und dich voll und ganz ihr hingeben. Es ist eine Möglichkeit zu sich selbst. Sogar eine sehr gute. Die in schwierigen Lebensphasen sehr kostbar sein kann.

8. Zu sich selbst finden durch Musik

Musik kann eine liebevolle Zuflucht sein. Musik ist so vielfältig in seinem Sein.

  • Musik ist Leben.
  • Musik ist Schwingung.
  • Musik ist fließend.
  • Musik ist heilend.

Musik kann soviel in uns bewirken. Verbinde dich mit der Musik und verliere dich in ihr. Wir sind eins mit ihr. Sie vibriert in uns. Ein schöner Weg um nach innen zu gehen, zu lauschen, zu erfahren und sich selbst zu finden.

9. Etwas zurückgeben

Nehme es dir zu Herzen und lass es ein fester Bestandteil deines Lebens werden. Gebe etwas zurück in deinem Leben und habe den Mut positives zu erzeugen. Gebe den Menschen, Tieren der Natur und dem Kosmos zurück. Dies kann dir sehr tolle Momente bescheren.

Tipps um Schwierigkeiten bei der Selbstfindung zu vermeiden

Höre auf dein Bauchgefühl: Oft geraten wir an Kreuzungen und wissen nicht zu Entscheiden. Dabei ist es wichtig dich auf sich selbst zu verlassen und auf dein Bauchgefühl zu hören. Traue deinem Entschluss und verurteile dich wegen keiner Entscheidung!

Bleibe fokussiert: Lass dich von nichts und niemanden von deinem Weg leiten. Erschaffe dir deine eigene Lebensvision und bleibe ihr treu. Vernachlässige nicht deine Bedürfnisse, du stehst an erster Stelle deines Lebens!

Lass los: Räume auf in deinem heiligen Tempel und lass alles los was nicht mehr beständig ist und dich nur behindert. Jeden Emotion, Situation und Erfahrung die dich bremst. Räume auch in deinen Kontakten auf. Verbinde dich mit ehrlichen und wertschätzenden Menschen.

Ich hoffe, ich konnte dir Möglichkeit zeigen, wie man wieder zu sich selbst finden kann. Jetzt bekommst du noch den Super Ultimativo Tipp! 🙂 Bist du bereit? Und ab:

Suche dir ein Vorbild oder einen Lehrer: Wir können uns sehr viel Schmerz ersparen, wenn wir einen konkreten Wegweiser besitzen der selbst die Erfahrungen gemacht hat und uns durch den Weg führen mag. Dadurch können wir viele Fehler vermeiden und wir lernen aus Erlebnissen anderer Menschen! Dies kann eine Person, eine Religion oder auch ein Buch sein. Wichtig ist, dass du nicht aufhörst dich weiter zu entwickeln und danach strebst dich zu verwirklichen.

Am Ende Deiner Reise wirst Du nicht gefragt: “Bist Du ein Heiliger geworden?”, oder: “Hast Du für das Heil der Menschen gekämpft?” Die einzige Frage, die Du zu beantworten hast, ist: “Bist Du Du selbst geworden?” – Lao-Tse

Mich selbst annehmen und akzeptieren

Wenn du neu hier bist, dann melde dich am besten gleich für meine kostenlose Email-Serie an, an der bereits mehr als 1000 Leute erfolgreich teilgenommen haben! Klicke dazu hier!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn!

Verfasse einen Kommentar und teile dich mit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.