Soziale Phobie überwinden in paar einfachen Schritten

Du hast Angst negativ aufzufallen und entziehst dich der Gesellschaft? Ich zeige dir, was du tun kannst um ein Verständnis dafür aufzubauen, das du es nicht nötig hast dich zurück zu ziehen um Sozialen Kontakte zu meiden und wie du deine Soziale Phobie überwinden kannst.

Es ist ein Teil von dir, ein Teil von mir, das Sozial ist, sich nach Menschlichkeit und Nähe sehnt.

Was konkret tun? Soziale Phobie überwinden

  1. Identifiziere dich nicht mit deiner Angst.
  2. Lege alles ab, was eine Isolation hervorruft.
  3. Gehe auf Menschen zu und erfahre.

Mann im Tunnel (Angst)Versuche, bevor du dich in Soziale Umgebungen involvierst, Gedankenlos zu sein und dir keine Vorstellung davon zu machen was jetzt gleich passiert. Das ist sehr wichtig, denn Menschen mit starken sozialen Ängsten bauen sich schon vorher Blockaden auf und neigen dazu erst gar nicht ins Gespräch zu kommen!

Achte darauf das du deinem Gegenüber immer stets respektvoll und offen gegenüberstehst, schaue ihm in die Augen und spreche mit ihm, höre ihm zu!

Mit jeder Konfrontation mit jedem Moment Angst wird dir Bewusst das dieses Gefühl nicht du bist, sondern nur eine Projektion deines Verstandes so kannst du deine soziale Phobie überwinden.

Konfrontiere dich mit deiner Angst. Vordere sie heraus und sei ein Beobachter. Wie ein außenstehender der von oben beobachtet und wahrnimmt. Dazu musst du ins Handeln kommen, es passiert schließlich nichts wenn du nichts tust.

Halte Smalltalks z. B. im Einkaufsladen an der Kasse, an einer roten Ampel oder spreche ein Gegengeschlecht an das dir gefällt. Gehe Spontan auf die Person zu und spreche sie an. Du wirst sehen das immer mehr Situationen entstehen werden, wo du Menschen ansprechen kannst so kannst du deine soziale Phobie überwinden und Stück für Stück dich voran arbeiten.

Akzeptiere diese Angst in dem Moment, dann bist du ein Schritt voraus.

Bewerte diesen Moment nicht, das ist ganz wichtig. Denn so lässt du Freiraum und verzerrst diese nicht für deine spätere Arbeit an der eigentlichen Situation.

Wenn du neu hier bist, dann melde dich am besten gleich für meine kostenlose Email-Serie an, an der bereits mehr als 1000 Leute erfolgreich teilgenommen haben! Klicke dazu hier!

Soziale Phobie überwinden – Reflektiere die Geschehnisse

Warst du im Modus des Beobachters und hast schon ein paar eindrücke erlebt, dann gehe diese ganz in Ruhe durch und lasse sie auf dich wirken.

Ich mache das immer so, das ich innehalte und in Meditation gehe. Das hilft mir sehr dabei nicht nur die Oberfläche der abgespielten Situation zu sehen, sondern habe ein Verständnis volleres Bild der Situation und mir öffnen sich Einblicke, die nur rein durch das daran denken sich nicht geöffnet hätten. Auch ich musste meine soziale Phobie überwinden und Meditation hat mir dabei sehr geholfen.

Mache dir jetzt ein Bild über die Angst und Versuche dir diese Fragen zu Beantworten.

Wie entsteht sie?
Wie ist mein Selbstbild?
Welche sind die Vorstellungen, die unbewusst wirken und mein Verhalten bestimmen?
Wie kommen diese Vorstellungen in mein Selbstbild?
Was muss ich konkret tun, um diese wirkungslos zu machen?

Arbeitest du daran, dann wird sich deine Angst auflösen und Selbstbewusstsein platz nehmen.

Du wirst ein Verständnis dafür aufbauen, das du nicht deine Angst bist. Das diese nur rein aus deinem Unterbewusstsein kommt.

Gelingt dir das nicht, kannst du ein kleines Tagebuch führen und jeden Abend deine Geschehnisse aufschreiben. Das kann dir weitere Zusammenhänge und Missverständnisse aufdecken.

Unsere Gesellschaft formt solche Geister die uns Isolieren und einsperren. Sie setzten uns ein Glaubenssystem auf das wir seit unserer Kindheit in uns tragen. Diese werden über Generationen und Generationen weitergegeben.

Behalte immer deine Freiheit im Auge und tue, was dir Spaß macht. Wenn du das Bedrängnis hast irgendetwas zu sagen dann sag. Hast du das innere Bedürfnis irgendetwas zu tun, dann tue. Höre immer auf dein Gefühl und lasse dich nicht wegen ach das macht man nicht, das gehört sich nicht einschränken. Lebe nicht in dem geformten Fenster, die unsere Gesellschaft erschaffen hat.

Unsere Gesellschaft lebt in einer Welt voller Unterdrückung und Angst. Befreie dich aus diesem Käfig und sei wie du bist, damit du deine soziale Phobie überwinden kannst.

Sei: Bewusst, lebendig, harmonisch, friedvoll, liebevoll und zu gleich dankbar.

Wertschätze dich als Geschenk, hier zu sein, denn es wäre schlimmer, wenn du im sterbe Bett liegst und du dich selber fragen würdest:

  • Warum hatte ich nicht den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu Leben?
  • Warum hatte ich nicht den Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken?
  • Warum hatte ich nicht den Mut gehabt, noch Glücklicher zu sein?
  • Warum hatte ich in dieser oder jener Situation nicht so gehandelt wie ich eigentlich wollte?

Habe keine Angst vor der Ablehnung, oft sind Situationen doch eh ganz anders als die wir uns immer ausmalen, stimmts?

Du könntest gleich mal ein paar Übungen machen um deine Selbstliebe zu stärken und ein komplett neues Lebensgefühl zu bekommen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn!

Verfasse einen Kommentar und teile dich mit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.